12
Apr
2008

in A Gadda Da Vida

Der Soundtrack zum Tag kommt von Iron Butterfly

Das Gedenken umfunktionieren

Dutschkes FahrradEigentlich wollte ich zum Kudamm fahren, ein Foto machen - an der Stelle, wo Rudi Dutschke vom Fahrrad heruntergeschossen wurde - und mich dann wortreich darüber beklagen, dass die Stadt nur Leerstellen hinterlässt und Erinnerungen unwiderbringlich verlorengehen. Dann wollte ich Walter Benjamins Engel der Geschichte zitieren und die Rebellen von damals ermahnen, dass sie ihre eigene Geschichte vor dem Zugriff der Gegenwart schützen müssen. Nach den jüngsten Versuchen, das ganze Jahr 68 und bestimmte Ereignisse aus der Zeit neu zu deuten, schien mir das durchaus angebracht.

Fahrradniederlegung am KudammNun das! Nicht nur Dutsckes Fahrrad war an dem Ort zu sehen, sogar eine Fahrradniederlegung als Erinnerungsaktion, eine Idee des Dokumentarfilmers Gerd Conradt.
Etwa 200 Fahrräder liegen auf der Fahrbahn, als die Polizei verlangt, dass die eine Fahrspur wieder frei gemacht werden muss. Die armen Radbesitzer müssen also ihre Vehikel aus dem Rad - Gewölle wieder rausklauben und auf die schmalere Radspur legen.Fahrradniederlegung - einspurig Die grüne Demo-Leitung achtet darauf, dass der Anordnung der Polizei auch brav Folge geleistet wird. Also, geht's noch? Das hätte es "68" nicht gegeben!
Der Marsch durch die Institutionen hat größte irreparable Schäden bei den Grünen verursacht! Generell stößt die Organisationshoheit der Grünen bei dieser Aktion nicht auf die ungeteilte Zustimmung der älteren Herrschaften: "Die Grünen, diese Verräter, die stellen sich jetzt hin und tun so, als seien sie Alleinerben von 68!"
Die Süddeutsche Zeitung findet diese Gedenk-Kunstaktion peinlich.
Nun ja. Seh' ich anders. Muss man denn unbedingt bei einer Gedenkstunde mit betretenem Gesicht in der Gegend rumstehen und versuchen, nicht zu heulen? Vormoderne Racheschwüre gegen Springerpresse, Polizei und andere Vertreter des "Systems" aussenden? Die Alt-68er, diese unwürdigen Greise, machen sich jetzt daran, auch noch das Gedenken umzufunktionieren!

taz-TitelDas Wort "umfunktionieren" habe ich mir am Sonntag aus einer Sendung über Rudi Dutschke in 3sat notiert: "Man muss Westberlin umfunktionieren zu einer internationalen subversiven Stadt des Widerstands gegen Stalinismus und Faschismus." Hat fast geklappt. Immerhin...
logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

April 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
13
14
15
16
17
18
19
21
22
24
25
26
28
29
30
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen...
rosawolke - 24. Mrz, 14:08
Zukunft für das...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14
Winterwasserausflug
Am Wochenende bei Schietwetter auf der Halbinsel Stralau...
rosawolke - 17. Jan, 23:49
Nebelschwaden
Es ist Weihnachtsmarkt am Schloss, Autoverkehr verstärkt,...
rosawolke - 18. Dez, 21:27
Pünktlich zum Herbst
und zum Regenwetter werden neue Holzbänke auf...
rosawolke - 9. Nov, 13:03

Status

Online seit 4920 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mrz, 14:09

RSS Box

Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen...
rosawolke - 24. Mrz, 14:05
Zukunft für das Naturtheater Jungfernheide?
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 14:30
Winterwasserausflug
Am Wochenende bei Schietwetter auf der Halbinsel Stralau...
rosawolke - 17. Jan, 23:47
Nebelschwaden
Es ist Weihnachtsmarkt am Schloss, Autoverkehr verstärkt,...
rosawolke - 18. Dez, 21:23

68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren