25
Okt
2004

Der Tee-Laden

Was tun Sie, um mal richtig abzuschalten? Armin Wiegner vom TEE-O-D'OR empfiehlt das Teetrinken. Mit seinen Reisen in die klassischen Tee-Anbaugebiete und persönlichen Kontakten zu Plantagenbesitzern sorgt er dafür, dass es in seinem Laden immer eine große Auswahl frischer und qualitativ hochwertiger Teesorten gibt. Der Lebensmittelsupermarkt nebenan? Nein! Armin Wiegner winkt ab: Das ist doch keine Konkurrenz! Tee ist eben viel mehr als nur ein "Lebensmittel" - eine ganze Kultur, eine besondere Lebensauffassung verbirgt sich hinter diesem zunächst eher unscheinbaren Getränk...



Seit 1990 gibt es TEE-O-D'OR am Klausenerplatz. Wiegner hat das ambitionierte Projekt viele Jahre vorbereitet - aus reiner Obsession heraus. Das Interesse für die Tee-Anbaukulturen war ein "Motor" bei der Beschäftigung mit dem Thema. Er erklärt das am Beispiel der Teesorte Darjeeling. Das ist eben gerade keine Teesorte, die immer gleich schmeckt. Es kommt darauf an, wo der Tee gewachsen ist und wie er in den unterschiedlichen Ländern und Kulturen verarbeitet wird.

Tee will richtig zubereitet sein. Um sich entfalten zu können, braucht er geeignetes Wasser und viel Platz. Bei TEE-O-D'OR gibt es selbstverständlich auch bauchige Teekannen, besonders empfiehlt Armin Wiegner die mono-Teekanne mit einem großen Edelstahlsieb, die mittlerweile zu den Klassikern der Moderne gehört. Kalk im Wasser ist in Berlin ein Problem, dafür gibt es hier Wasserenthärter, aber prinzipiell ist das Berliner Leitungswasser von guter Qualität, davon hat sich Wiegner durch einen Besuch der Wasserwerke überzeugt.
Weil Teetrinken ein Ritual ist, gehören dazu auch Accessoires wie Kandiszucker, Kekse und Bitterschokolade, hier gibt es die Schokolade der Berliner Traditionsfirma Hamann . Kekse sind in größerer Auswahl zu finden, z.B. die englischen Bio-Kekse von Prinz Charles.

Seine Kunden sind aber nicht nur Tee-Kenner: Wiegner möchte auch Gelegenheits-Teetrinker zum Probieren einladen, die eigentlich nicht so viel Ahnung von Tee haben, gern aber mehr wissen möchten. Außer dass man im Beratungsgespräch etwas über interessante Teesorten erfährt, gibt es jeden Monat ein Tee-Seminar. Es ist eine Art Tee-Schule, die sich dann nicht nur an die Kiez-Bewohner richtet und Fragen zum Lieblings-Thema behandelt. Das nächste Seminar findet am 24. November statt, man sollte sich vorher anmelden, 8-12 Personen können teilnehmen, es wird nicht "belehrt" sondern probiert und experimentiert. Im Januar wird ein japanischer Tee-Zeremonienmeister erwartet.

Telefon: 32 60 26 21
am Klausenerplatz 15 in Berlin Charlottenburg
TEE-O-D'OR verkauft seit 1997 Tee über das Internet!
http://www.tee-direkt.com

Trackback URL:
http://klausenerplatz.twoday.net/stories/378043/modTrackback

logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Oktober 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 9 
11
12
13
14
16
18
19
20
21
24
27
28
29
30
31
 

Aktuelle Beiträge

Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen...
rosawolke - 24. Mrz, 14:08
Zukunft für das...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14
Winterwasserausflug
Am Wochenende bei Schietwetter auf der Halbinsel Stralau...
rosawolke - 17. Jan, 23:49
Nebelschwaden
Es ist Weihnachtsmarkt am Schloss, Autoverkehr verstärkt,...
rosawolke - 18. Dez, 21:27
Pünktlich zum Herbst
und zum Regenwetter werden neue Holzbänke auf...
rosawolke - 9. Nov, 13:03

Status

Online seit 5128 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Mrz, 14:09

RSS Box


68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren