1
Jun
2006

Was kostet

der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan und im Kongo?

Und wie war das noch? Es ist nicht mehr genug Geld da für Menschen?

Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?

Nacht- und Nebelaktion?

Für einen befristeten Zeitraum - bis Ende des Jahres - konnten sich Selbständige gegen Arbeitslosigkeit versichern. Offenbar war das eine erfolgreiche Regelung. Die große Koalition ist vom massenhaften Eintritt Selbständiger so überrascht, dass sie Missbrauch vermutet und in einer Nacht-und Nebelaktion das Gesetz gleich wieder - rückwirkend zum 31.5. - kassiert. www.ueberbrueckungsgeld.de berichtet darüber.

Jetzt doch Fußfesseln für Arbeitslose?

Diese Diskussion hatten wir vor einem Jahr schon einmal. Nun sind wir einen mächtigen Schritt weiter in diese Richtung gedrängelt worden: Anwesenheitspflicht für Arbeitslose. Der Schockwellenreiter spricht vom Reichsarbeitsdienst.

Warum lassen wir uns das gefallen?
logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
15
18
19
22
24
29
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Historische Überdachung
Die Wilmersdorfer Straße hatte mal ein Dach überm U-Bahnhof....
rosawolke - 8. Dez, 16:51
Wassermangel?
Hier in der Spreekurve am Schloss Charlottenburg...
rosawolke - 11. Nov, 13:29
Auszeit beendet
Lange Sommertage und -nächte im Freien und in den Cafés...
rosawolke - 28. Okt, 17:54
Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen in...
rosawolke - 24. Mär, 14:08
Zukunft für das Naturtheater...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14

Status

Online seit 6586 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

RSS Box


68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren