25
Nov
2006

Wir lassen die Sau raus!

Brass Band

Unser oberster Sparkassendirektor

Herr K. betreibt zugegebenermaßen ein ziemlich gewieftes Selbst-Marketing: In dieser Woche wurde er heftig gescholten für sein parteiisches Vorpreschen in Sachen "Reform"-Tempo. Einem Bundespräsidenten steht eine solche Einmischung in die Politik nicht zu, er hat lt. Verfassung überparteilich zu sein.
Das nun folgende verstehe ich als eine Art "Übersprungshandlung": Plötzlich stellt er fest, dass er von der Stasi ausspioniert wurde. Tja, nun, die Stasi hatte einige westdeutsche Politiker auf dem Kieker, sogar meine Freundin wurde beobachtet. Aber irgendwie kam dem Herrn K. diese Meldung zum Wochenende so gut zupass...

Ein Bankier kauft sich frei

Das dachte ich gestern abend, nachdem ich in den Spätnachrichten vom Ende des Mannesmann-Prozesses hörte. Heute morgen schreibt das auch die taz.
Jetzt fehlte bloß noch das Victory-Zeichen.
logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 4 
 5 
 7 
10
14
16
18
24
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Historische Überdachung
Die Wilmersdorfer Straße hatte mal ein Dach überm U-Bahnhof....
rosawolke - 8. Dez, 16:51
Wassermangel?
Hier in der Spreekurve am Schloss Charlottenburg...
rosawolke - 11. Nov, 13:29
Auszeit beendet
Lange Sommertage und -nächte im Freien und in den Cafés...
rosawolke - 28. Okt, 17:54
Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen in...
rosawolke - 24. Mär, 14:08
Zukunft für das Naturtheater...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14

Status

Online seit 7227 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

RSS Box


68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren