26
Jan
2005

Schlosspark ohne bzw. mit Eintritt

Pia von der Schlosspark-Initiative lädt alle Schlosspark Besucher ein zur großen Aktion mit Kerzen und Speaker's Corner für den 13. Februar, 15 Uhr, Haupteingang. Anlass: die letzte Sitzung des Stiftungsrates in Sachen Eintrittsgeld für den Park.
Die Stiftung wird sich vehement für ihr "Bewirtschaftungskonzept" einsetzen, da die Anlagen mit großem Aufwand gepflegt werden müssen.
Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Franziska Bohlig-Eichstätt teilte der taz mit, dass ihrer Einschätzung nach Eintrittsgeld für den Charlottenburger Park abgelehnt wird, weil die Vertreter des Bundes im Stiftungsrat dagegen stimmen werden. Der Schlosspark habe Stadtpark-Charakter und wird häufiger von Anwohnern als von Touristen genutzt, anders als in Potsdam Sancoussi, dort müsse weiter diskutiert werden.
Die endgültige Entscheidung fällt am 17. Februar, es ist auf jeden Fall hilfreich, die Haltung der Anwohner deutlich zu äußern!
logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Januar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
16
18
19
20
23
24
25
27
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Historische Überdachung
Die Wilmersdorfer Straße hatte mal ein Dach überm U-Bahnhof....
rosawolke - 8. Dez, 16:51
Wassermangel?
Hier in der Spreekurve am Schloss Charlottenburg...
rosawolke - 11. Nov, 13:29
Auszeit beendet
Lange Sommertage und -nächte im Freien und in den Cafés...
rosawolke - 28. Okt, 17:54
Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen in...
rosawolke - 24. Mär, 14:08
Zukunft für das Naturtheater...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14

Status

Online seit 6634 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

RSS Box


68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren