11
Jun
2005

Ist euch aufgefallen

... das der Spreeblick und She said destroy
auf eine ähnliche Countdown-Seite verweisen?

[update] johnny ist mit seinem unabhängigen spreeblick verlag online gegangen, aber bei She said destroy ist noch nix zu sehen auch wieder da...

[update vom update] da wollte ich was nettes über johnnys neuen spreeblick schreiben und habe nur unter Beweis gestellt, dass ich mal wieder nix durchschaut habe...

Heute auf der Wilmersdorfer

Tibeter
Der Tibeter Trommler

Die Antikapitalistische (Wahl)-Alternative - Zeitschrift Linksruck
Die Antikapitalistische (Wahl)-Alternative - Zeitschrift Linksruck


Didgeridoo
Didgeridoo - Spieler

Es ist schmutzig!

Nun ist es quasi amtlich abgesegnet: Berlin ist groß, laut, schmutzig und manchmal hässlich. Das kann man schon als handfestes Lob ansehen, denn die Sätze stammen von einer britischen Studentin, die den Essay-Wettbewerb des DAAD gewonnen hat: Don't mention the war! Sie räumt darin nachhaltig mit dem Vorurteil auf, dass es in Deutschland immer diszipliniert und puppenstubensauber zugeht. Endlich sagt's mal eine klare Stimme von außerhalb!

Nun ist ja der Müll in Berlin schon lange ein Lieblingsthema in Weblogs. Vor allem verdanken wir den Nachweis, dass hier ein Saustall ist, dem dokumentarischen Eifer von Don Alfonso. Der verglich die Hauptstadt mit seiner bayrischen Provinzstadt und stellte erhebliche Unterschiede fest. Selbst der Schockwellenreiter weist immer wieder mal auf die Realitäten der Neuköllner Mülllbeseitigung hin.

Ich bin bei solchen Meldungen eher sprachlos (was selten genug vorkommt). Was kann man denn dazu sagen?? Schuld ist die Berliner Haushaltskrise? Die zu schlaffe rot-rote Stadtregierung? Ist es einfach eingefahrene Alt-68er Schlamperei? Oder sollte man gar noch ein bisschen mehr Druck auf 1-Euro-Jobber machen? Also, nee. Das ist doch alles nicht wirklich überzeugend.

Aber klingt es nicht so ganz anders und hinreißend, wenn eine Engländerin sagt: Die Deutschen sind ja gar nicht so - sauber. Jedenfalls fühl' ich mich plötzlich sauwohl und weltstädtisch hier. Mit den zugehörigen Schmuddelecken.

Aber halt! Ganz Berlin? Nein!! Es gibt ein kleines Quartier, das sich deutlich unterscheidet: am Klausenerplatz nämlich. Hier greifen die Bürger selbst zum Besen....

Kehrbesen
logo

klausenerplatz

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Juni 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 6 
 7 
10
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Historische Überdachung
Die Wilmersdorfer Straße hatte mal ein Dach überm U-Bahnhof....
rosawolke - 8. Dez, 16:51
Wassermangel?
Hier in der Spreekurve am Schloss Charlottenburg...
rosawolke - 11. Nov, 13:29
Auszeit beendet
Lange Sommertage und -nächte im Freien und in den Cafés...
rosawolke - 28. Okt, 17:54
Hebammenmangel
Anlässlich der aktuellen Situation der Hebammen in...
rosawolke - 24. Mär, 14:08
Zukunft für das Naturtheater...
Der Park Jungfernheide ist ein Gartendenkmal, angelegt...
rosawolke - 9. Feb, 15:14

Status

Online seit 7256 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

RSS Box


68er-Nachlese
Ausflug
Beobachtungsposten
Biopolitik
Die Internationale
Grins
Hartzer Kaese
Internet Zensur
Katzenbilder
Kaufen im Kiez
Kulturbeutel
Musikempfehlungen
Neues Internetz
Persoenliche Notiz
Rat und Tat
Rechter Rand
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren